Gemeinden

Ausflug zu Klöstern im Wandel der Zeiten

Ausflug zu Klöstern im Wandel der Zeiten

Ein voll besetzter Reisebus, schönes Wetter, gute Laune und zwei lohnende Reisziele: das waren beste Voraussetzungen für die gemeinsame Fahrt des Fördervereines Kirchenmusik, des historisch-archäologischen Vereines und der Volkshochschule, die Ende September stattfand.

Unter dem Motto „Klöster im Wandel der Zeiten“ standen zwei unterschiedliche Ziele auf dem Programm. In Messkirch entsteht mit den technischen Mitteln des 9. Jahrhundert eine Klosterstadt. Ein Plan des Klosters St.Gallen wird umgesetzt. Spannend war, die verschiedenen Handwerker zu beobachten, wie Schindelmacher, Schmied, Seiler und viele andere, die zusammen am grossen ganzen arbeiteten. Einige Gebäude, zB die karolingische Holzkirche (siehe Bild) sind schon fertiggestellt, manch andere wie eine Klosterscheune fehlen noch.
Nach einem Imbiss auf dem Marktplatz der Klosterbaustelle, ging es mit dem Bus weiter zum Kloster Obermarchtal. Gregor Simon, der zuständige Organist, erläuterte die Geschichte einer der schönsten Orgeln der oberschwäbischen Barockorgelkunst, erbaut von Johann N. Holzhey. Nach einem kleinen Orgelkonzert durfte die Gruppe auch auf die Orgelempore und das Wunderwerk aus der Nähe betrachten und hören.